Eurowings erweitert ihr Angebot an neuer Basis am Flughafen Graz, Österreich, erheblich

Eurowings erweitert ihr Angebot an neuer Basis am Flughafen Graz, Österreich, erheblich

Eurowings baut ihre Präsenz am Flughafen Graz deutlich aus und erweitert im Sommer 2023 ihr Angebot an attraktiven Direktflugzielen. Mit den neuen Destinationen Chania (Kreta) und Larnakaso gut wie Hurghada, Karpathos, Korfu, cos und Rhodosstehen sieben Destinationen in den beliebten Urlaubsländern Griechenland, Ägypten und Zypern auf dem Programm. Eine Erweiterung der Kapazität von Mallorca ist in Planung.

Neben der Expansion in den Süden erweitert Eurowings ihr Angebot an urbanen Verbindungen nach Deutschland: Die Lufthansa-Tochter wird Graz, die Hauptstadt der Steiermark in Österreich, anbinden Berlin und Hamburg im Sommerflugplan 2023. Mit Verbindungen nach Düsseldorf und Stuttgartkönnen Reisende ab Graz dann bis zu 25 wöchentliche Flüge in deutsche Städte auswählen. Besonders Geschäftsreisende profitieren von mehr Flexibilität beim Reisen.

Im Rahmen dieser Erweiterung wird Eurowings auch ein Flugzeug am Flughafen Graz parken und damit die elfte Basis von Eurowings in Graz und Teil des Wachstumskurses des Premium Value Carriers sein. Eurowings Sommerangebote sind ab buchbar Montag, 19. Dezember 2022. Flüge im BASIC-Tarif gibt es bereits ab 39,99 € für einen einfachen Flug.

Wir freuen uns, im kommenden Sommer ein breites Programm an attraktiven Ausflugszielen ab Graz anbieten zu können, die ganz oben auf der Wunschliste vieler Urlauber stehen.„, Erklären Jens Bischof, CEO von Eurowings. „Gleichzeitig verbinden wir die Steiermark stärker als bisher mit den wichtigsten deutschen Ballungsräumen. Freizeit- und Geschäftsreisende profitieren von unserem Wertekonzept, das mit Flexibilität, Komfort und Nachhaltigkeit die wesentlichen Bedürfnisse der Flugreisenden von heute erfüllt. Unsere Expansion ist auch ein starkes Bekenntnis zu Graz und der ganzen Region.

READ  Formel-1-Hoffnung - Auch Fans auf dem Nürburgring erlaubt? - Formel 1

Hamburg und Berlin stellen eine große Verbesserung unseres Flugprogramms dar, von der auch die Steiermark als Tourismus- und Wirtschaftsstandort profitieren wird,“ Erklären Wolfgang Grimus und Jürgen Löschnig, Geschäftsführer des Flughafen Graz. „Die intensiven Wirtschaftsbeziehungen zwischen Deutschland und der Steiermark bilden die Grundlage für ein entsprechendes Geschäftsreisevolumen von/nach Berlin und Hamburg. Gleichzeitig erwarten wir starke Impulse im Städteverkehr, sowohl im Incoming- als auch im Outbound-Tourismus. Mit diesem umfangreichen Flugprogramm wird Eurowings zu einem unserer stärksten Partner..“

Halt Graz Geschäftsführer Wolfgang Malikweist als Vertreter des Eigentümers auf seine langjährige Erfahrung hin, wonach die strategische Bedeutung eines Regionalflughafens deutlich gesteigert werden kann, wenn Kriterien wie „zentrale Lage an der Kreuzung des grenzüberschreitenden internationalen Verkehrs„, „Konkurrenz durch Airline-Allianzen mit internationalen Hub-Funktionen“ Wo „Luftwaffenstützpunkt für den direkten Service zu Zielen“ erfüllt sind. Malek: „Unser Flughafen Graz als größter Regionalflughafen im Alpen-Adria-Raum erfüllt diese Anforderungen perfekt mit der Zusage von Eurowings, seine 11. Basis in Graz zu errichten..“

Verkehrsgünstig gelegen, stärkt das Parken eines effizienten und modernen Airbus in Graz nicht nur beliebte Verbindungen nach Südeuropa, sondern bringt auch den Norden Deutschlands näher an die für Business und Reisetourismus besonders attraktive Steiermark heran. Malek: „Ich bin überzeugt, dass Graz bald zu den „Höhen“ des allseits beliebten „Kurzstreckenflughafens“ zurückkehren wird.“.

Eurowings Destinationen im kommenden Sommerflugplan:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert