Microsoft Edge Update: Fehler verlangsamt Windows 10

Erzwungenes Update für Edge verlangsamt sich: So funktioniert Windows 10 wieder

Wenn Sie die nach dem Edge-Update beschriebenen Leistungsprobleme haben oder den neuen Browser aus anderen Gründen entfernen möchten, haben Sie mehrere Möglichkeiten. Sie können beispielsweise die Systemwiederherstellung verwenden, um zum Status vor der Aktualisierung zurückzukehren. Gleiches gilt, wenn Sie ein zuvor erstelltes Backup zur Hand haben. Im Folgenden erfahren Sie, wie Sie verhindern können, dass Edge überhaupt in das System gelangt.

Sie können Edge auch über die Befehlszeile entfernen. Navigieren Sie dazu zunächst zu dem Pfad auf Ihrem Computer

C: Programm (x86) Microsoft Edge Application

Doppelklicken Sie hier auf den Ordner mit Ihrer Versionsnummer, z. B. 83.0.478.58. Navigieren Sie weiter zum Installer-Ordner. Sie müssen mit der rechten Maustaste auf einen leeren Bereich klicken, während Sie die Umschalttaste gedrückt halten. Das Kontextmenü wird geöffnet und Sie können den Punkt “PowerShell-Fenster hier öffnen” auswählen.

Sie können den Microsoft Edge-Browser dann mit einem Befehl entfernen:

setup.exe –uninstall –system-level –verbose-logging –force-uninstall

Warnung: Das Update kommt immer wieder zurück. Blockieren Sie Edge (siehe unten) oder installieren Sie den Edge-Browser manuell mit unserem Edge herunterladen. Anschließend können Sie überprüfen, ob die Leistungsprobleme weiterhin bestehen, und den Browser bei Bedarf wie gewohnt löschen.

READ  Die Polizei warnt vor Emotet: Extrem bösartige Malware verbreitet sich - handeln Sie also richtig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.