Die Dreharbeiten zum historischen Thriller The Theory of Everything beginnen in Österreich

Die Dreharbeiten zum historischen Thriller The Theory of Everything beginnen in Österreich

HERSTELLUNG / FINANZIERUNG Deutschland / Österreich / Schweiz

durch

– Jan Bülow und Olivia Ross spielen die Hauptrollen in dem Mystery-Thriller des deutschen Regisseurs Timm Kröger

Die Schauspieler Jan Bülow und Olivia Ross am Set von Die Theorie von allem

Mitte Januar begannen die Dreharbeiten zu einem neuen Spielfilm des deutschen Regisseurs Timm Kröger (Der Rat der Vögel [+see also:
trailer
film profile
]
), mit einer für Ende Februar geplanten Verpackung. Die Theorie von allem ist eine Koproduktion zwischen Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die Dreharbeiten finden im österreichischen Skigebiet St. Jakob Defereggen in den Alpen statt. Diese malerische Berglandschaft dient als Kulisse für den historischen Mystery-Thriller aus dem Jahr 1962. Während Timm Kröger bei dem Film Regie führt, wurde das Drehbuch von ihm geschrieben Roderick Warich (Das Problem der Geburt [+see also:
film review
trailer
interview: Sandra Wollner
film profile
]
).

(Der Artikel wird unten fortgesetzt – Handelsinformationen)

Der Film wird in Cinemascope und in Schwarz-Weiß gedreht. Es erzählt die Geschichte von Johannes (Jan Bülow) und Karin (Olivia Roß). Johannes besucht einen Physikkongress in Österreich, wo er Karin trifft, eine Pianistin, die seltsamerweise viel über ihn weiß. Eine Reihe mysteriöser Todesfälle ereignet sich und die beiden versuchen, das Geheimnis aufzudecken, das unter dem Berg liegt. Beteiligt sind ein iranischer Gast, eine seltsame Wolkenformation am Himmel und die Quantenmechanik.

Unter der internationalen Besetzung finden sich diverse bekannte Schauspieler sowie neue Talente. Der männliche Protagonist wird von dem deutschen Schauspieler gespielt Jan Bülow (Lindenberg! mach dein Ding [+see also:
trailer
film profile
]
), während die weibliche Hauptfigur von der französischen Schauspielerin gespielt wird Olivia Roß (Sachbücher [+see also:
film review
trailer
interview: Olivier Assayas
film profile
]
). In anderen Rollen spielen Hanns Zischler (Ein Ort namens Würde [+see also:
film review
film profile
]
, Gut [+see also:
film review
interview: Dietrich Brüggemann
film profile
]
), Gottfried Breitfuß (Meine wunderbare Wanda [+see also:
film review
trailer
interview: Bettina Oberli
film profile
]
), Philipp Graber (Ein Weg nach Moskau, Flitzer [+see also:
trailer
film profile
]
), David Benent (Nebel im August [+see also:
trailer
film profile
]
), Ladin Carla von Frisching und Imogen Kögge (Russische Disco [+see also:
trailer
film profile
]
).

READ  Kranker Putin-Kritiker: Nawalny ist in Berlin gelandet

Die Theorie von allem ist eine Produktion von Ma.ja.de. Fiktion (Deutschland) und Die Barrikaden (Deutschland) in Koproduktion mit Panamaischer Film (Österreich) und Catpics AG (Schweiz). Ermöglicht wird dies in Zusammenarbeit mit ZDF/Kunst, ORF und FRS und erhielt Fördermittel in Deutschland von BKM, Mitteldeutsche Medienförderung, Medienboard Berlin-Brandenburg und das Deutscher Filmförderfonds. In Österreich wurde das Projekt gefördert durch die Österreichisches Filminstitut, Drehort Österreich (FISA), Wiener Filmfondsdas Land Niederösterreich und die Cine Tirol Filmkommission, sowie in der Schweiz vom BAK und der Zürcher Filmstiftung. Der Film soll 2023 in die Kinos kommen.

(Der Artikel wird unten fortgesetzt – Handelsinformationen)

Hat Ihnen das Lesen dieses Artikels Spaß gemacht? Bitte melden Sie sich für unseren Newsletter an, um weitere Geschichten wie diese direkt in Ihren Posteingang zu erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.