Die Bozenfälle in Österreich, zerschlagen von den Hauptstädten Wiens

Die Bozenfälle in Österreich, zerschlagen von den Hauptstädten Wiens

Die italienischen Farben waren am Sonntagabend der Ice Cream League-Meisterschaft 2021-2022 nicht zufrieden. Tatsächlich übertrafen die Österreicher Bozen, das Gastgeberland der Wiener Hauptstädte, mit 5:3. Mal sehen, wie es auf dem Eis gelaufen ist.

Hockey Giacchio, Ice League 2021-2022: Vienne Capitale – Bozen Hockey 5-3

Das Match begann sofort prickelnd: Hin und her auf dem Brett Findlay-James Shepard Hub, zum 1:1 im ersten Drittel. Dies ist nur ein Auftakt für das, was die nächsten beiden Male passieren wird. Bozen liegt mit Angelo Miselli wieder in Führung: es steht 1-2, aber es dauert noch ein bisschen. Tatsächlich reagieren die Gastgeber und führen das Spiel zu ihren Gunsten: 2:2 von James Shephard, 3:2 von Armin Presser, 4:2 von Patrick Antal, alle spielen stark.

So gehen wir die letzten zwanzig Minuten an: Bozen versucht die Spiele mit einem Tor von Nick Plastino wieder zu eröffnen, doch Nikolai Mayer schießt zwei Tore zwischen den beiden Mannschaften und beendet die Spiele.

Ehepartner Vienna Capitals – HCB Südtirol Alperia 5 – 3 [1-1; 3-1; 1-1]

Netzwerke: 01:42 Brett Findlay (0-1); 05:41 James Sheppard PP1 (1-1); 27:00 Angelo Miceli PP1 (1-2); 31:06 James Sheppard PP1 (2-2); 35:29 Armin Preiser PP1 (3-2); 39:28 Patrick Antal PP1 (4-2); 41:24 Nick Plastino (4-3); 42:03 Nikolai Mayer (5-3)

der Kritiker: Siegel, Stearnate / Dormes, Kiss Kiraly
Die Zuschauer: 2.000

Foto: Fana Antonello

READ  Der österreichische Außenminister sagt, Wien sei bereit, Russland zu sanktionieren – POLITICO

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.