Chart-Check Nio: Vorsicht vor dem Rückschlag

Chart-Check Nio: Vorsicht vor dem Rückschlag

Der Anteil des chinesischen Elektroauto-Start-ups Nio droht zu stürzen. Der Wert hat sich in den letzten fünf Monaten etwa verzehnfacht und ist daher stark überhitzt. Gestern, Dienstag, verlor der Titel bereits über fünf Prozent und notiert jetzt bei rund drei Prozent im Minus. Ist dies der Beginn einer Korrektur?

Seit Juni befindet sich die Nio-Aktie in einem extrem steilen Aufwärtstrend und markiert ein neues Hoch nach dem anderen. Die Aktie erreichte Anfang der Woche mit 45,29 USD ein neues Allzeithoch. Die Werte der gemeinsamen Indikatoren waren dementsprechend stark überkauft.

Mit der gestrigen Abwärtsbewegung fielen die Werte der stochastischen und RSI-Indikatoren in den neutralen Bereich zurück und lösten ein Verkaufssignal aus. In den nächsten Tagen besteht die Gefahr weiterer Rückschläge in der Aktie. Die nächste Unterstützung ist der Volumenpeak bei rund 36 Dollar. Aufgrund des starken Trends des vorherigen Anstiegs dürften die Dinge jedoch mittelfristig steigen.

Nio in US- $

tradeview.com

Grundsätzlich bleibt DER AKTIONÄR auch für die Nio-Aktie optimistisch. Neuankömmlinge warten jedoch vorerst, da es kurzfristig zu Rückschlägen kommen kann. Investierte Investoren bleiben dabei.

READ  Der Amazon Prime Day beginnt - sehen Sie sich die besten Angebote an

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.