Bundesliga starten: Bayern gegen Schalke ohne Zuschauer

Bundesliga starten: Bayern gegen Schalke ohne Zuschauer

Am Freitagabend (18. September 2020) dürfen keine Zuschauer am Eröffnungsspiel der Bundesliga zwischen dem FC Bayern und dem FC Schalke 04 teilnehmen. Die Stadt München entschied dies angesichts der zunehmenden Zahl von Koronainfektionen in der Hauptstadt.

Aufgrund der gestiegenen Infektionszahlen in München dürfen am Freitagabend keine Zuschauer am Eröffnungsspiel der Bundesliga zwischen dem FC Bayern und dem FC Schalke 04 teilnehmen. Die Stadt München hat am Donnerstag entschieden. Davor wurden in der Allianz Arena 7.500 Fans erhofft.

Es ist die Rede vom “falschen Signal”

Bürgermeister Dieter Reiter (SPD) sprach in einer Meldung über aktualisierte Koronawerte des Robert-Koch-Instituts von einem “falschen Signal”. Dementsprechend stieg die Inzidenzrate in München über Nacht von unter 34 auf 47,6.

“Diese hohe Inzidenzrate, die jetzt auch vom RKI bestätigt wird, bedeutet für mich, dass wir zumindest über viel drastischere Einschränkungen im öffentlichen Leben nachdenken sollten. Und ich kann nicht Tausende von Fans gleichzeitig in die Stadien lassen”, sagte der Politiker.

Bayern-Trainer Flick passt sich dem an

Bayern-Trainer Hansi Flick erhielt die Nachricht während einer Pressekonferenz am Donnerstag. “Die Sache ist, wir haben gelernt, uns immer wieder an Situationen anzupassen. Das müssen wir wieder tun”, sagte er. “Das wird noch lange bei uns bleiben”, fügte der Trainer hinzu.

Diese Woche beschlossen die Politiker, 20 Prozent der Stadien in den beiden nationalen Ligen bei einer Probefahrt wieder aufzufüllen. Die Münchner blieben vorsichtig und planten nur mit einer Auslastung von zehn Prozent.

Trauriger Bayern-Chef

Aber jetzt bleibt die Arena am ersten Spieltag für die Zuschauer leer, entschied Bürgermeister Reiter nach Rücksprache mit Ministerpräsident Markus Söder (CSU) und seiner Gesundheitsbehörde. “Es tut mir leid, aber es ist gut, keine Fans in die Allianz Arena zu lassen”, twitterte Söder anschließend. “Die Zahl der Infektionen in München hat in den letzten Tagen erheblich zugenommen. Wir unterstützen OB Reiter: Vorsicht ist geboten. Wir dürfen keine unnötigen Risiken eingehen.”

READ  Budapest ist jetzt ein Risikobereich: Das Supercup-Spiel des FC Bayern droht zu explodieren

Bayern-Chef Karl-Heinz Rummenigge hatte die geplante Rückkehr der Fans in die Stadien vor dem neuen Stopp der Politik gelobt. “Ich freue mich sehr, dass die Zuschauer jetzt auch in Bayern Null sind. Die Fußballkultur umfasst Fans. Und ohne Fans gibt es keine Atmosphäre und Emotionen im Stadion.” Jetzt muss der Bayern-Chef an einem weiteren Geisterspiel teilnehmen.

Die: sportschau.de


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.