Bayern: Vermisster Junge (17) aus Grafenwöhr tot aufgefunden - Nachrichten

Bayern: Vermisster Junge (17) aus Grafenwöhr tot aufgefunden – Nachrichten

Nach tagelanger Suche wurde der vermisste Student Andreas B. (17) aus Grafenwöhr (Bayern) tot aufgefunden. BILD hörte dies am Donnerstagmorgen von der unmittelbaren Familie. Die Polizei hat seitdem den Tod des Jungen bestätigt.

Polizeisprecher Anton Hagen über BILD: „Der Junge wurde tot aufgefunden. Derzeit gibt es keine Hinweise auf ein Gewaltverbrechen. Die Polizei ermittelt. “Die Umstände werden nach der Untersuchung bekannt gegeben.

Nach Angaben der Polizei gab es zunächst keine Hinweise auf Selbstmordabsichten. Unter anderem muss jetzt geklärt werden, ob Andreas B. mit Freunden Alkohol oder Drogen konsumiert hat.

Die Leiche von Andreas B. wurde einige hundert Meter von einer Fischerhütte entfernt gefunden, in der er zuvor Freunde getroffen hatte. Der Junge verließ das Elternhaus am Montag gegen 11 Uhr. Als er gegen 20 Uhr nicht zurückgekehrt war, begannen Mutter Helena (47) und Bruder Erwin (21), das Gebiet zu durchsuchen und informierten schließlich die Polizei.

An der groß angelegten Suche nach Andreas waren 120 Polizeikräfte beteiligt, und auch der Bergrettungsdienst und die DRK halfen bei der Suche. Es wurden Hubschrauber, Drohnen und Spürhunde eingesetzt.

Andreas B. hat letzte Woche die Business School abgeschlossen.

READ  "Death Blow" aus Deutschland: Mallorca befürchtet den Corona-Crash

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.