"Alonso and Verstappen would kill each other!"- Christian Horner shuts down rumors of Fernando Alonso having talks with Red Bull

„Alonso und Verstappen würden sich gegenseitig umbringen!“ – Christian Horner macht Schluss mit Gerüchten, Fernando Alonso habe Gespräche mit Red Bull

Christian Horner hat klargestellt, dass Red Bull nicht die Absicht hat, Sergio Perez durch Fernando Alonso im Kader zu ersetzen.

Während des FP3 des Miami GP schlug das Kommentatorenteam von Sky Sports F1 Gerüchte vor, die Alonso mit einem Wechsel zu Red Bull in Verbindung brachten. Sie berichten, dass der Spanier kürzlich Gespräche mit dem österreichischen Team geführt habe.

Als Teamchef Christian Horner jedoch über Funk auftauchte, dementierte er diese Gerüchte komplett. Horner sagte, Alonso und Red Bull hätten keine Gespräche geführt. Er fügte hinzu, dass sie mit Perez im Team zufrieden seien.

Diese Gerüchte kamen aus heiterem Himmel inmitten von Berichten, dass es vor der nächsten Saison große Umwälzungen im F1-Fahrerlager geben wird. Sowohl Perez als auch Alonso haben ihre Verträge, die Ende dieses Jahres auslaufen, und ihre befristeten Verträge müssen noch bekannt gegeben werden.

Horner versicherte jedoch, dass sie nie daran gedacht hätten, den Alpine-Fahrer zu verpflichten. „Wir sind zufrieden mit den Fahrern, die wir haben“, sagte Horner. Ob Perez dagegen weitermachen wird oder nicht, bleibt ungewiss.

Lesen Sie auch: „Der W13 ist nicht schrecklich, oder?“ – Max Verstappen fragt Lewis Hamilton nach den Punkten von George Russell

Wer wird 2023 Partner von Max Verstappen bei Red Bull?

Red Bull hat nach wie vor einen riesigen Pool an Fahrern zur Auswahl. Sie haben eines der umfassendsten Programme für junge Fahrer, das sich aus herausragenden Talenten aus der ganzen Welt zusammensetzt.

Die Favoriten für den Sitz sind jedoch ab sofort Perez und Pierre Gasly von AlphaTauri. Letzterer fuhr 2019 eine halbe Saison für sie, bevor er wegen schlechter Leistung entlassen wurde. Seitdem hat er AlphaTauri zu neuen Höhen geführt und ist nun fest davon überzeugt, dass er den Platz bei Red Bull verdient.

READ  Die heißeste Startelf für Hansi Flick

Perez hingegen hat sich neben Verstappen gut eingelebt. Er spielte in der vergangenen Saison eine entscheidende Rolle beim Titelgewinn von Verstappen und liegt in dieser Saison nur fünf Punkte hinter dem Niederländer. Red Bull möchte möglicherweise die Konstanz wahren und dem Mexikaner sehr bald eine Verlängerung anbieten.

Ihr Berater Dr. Helmut Marko versicherte den Fans, dass diese Entscheidung noch vor der Sommerpause getroffen werde. Eine offizielle Ankündigung wird jedoch später erwartet.

Lesen Sie auch: „Das Leben vergeht wie Verstappen in der Formel 1“ – Max Verstappen zeigt das Albumcover von Bad Bunny auf seinem RB18 in Miami, nachdem er in seinem Song „Andrea“ erwähnt wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert