Intensive israelische Luftangriffe in Ostsyrien fordern Dutzende Tote

„The Sound of Music“ betritt die Bühne am Moses Lake

6. Mai – MOSES LAKE – Die Hügel – und das Moses Lake High School Theatre – erwachen mit „The Sound of Music“ zum Leben.

„Es ist nicht die Filmversion, es ist das eigentliche Stück“, sagte Serienproduzentin Marion Wyman. „Also variiert es ein bisschen. Es gibt ein paar Musiknummern, die die Leute wahrscheinlich nicht erkennen werden. Aber die meisten von ihnen werden sie.“

Das beliebte Musical von Rodgers und Hammerstein wird vom Basin Community Theatre präsentiert und gestern unter der Regie von Toby Black von Moses Lake eröffnet. Das Stück wurde erstmals 1959 am Broadway uraufgeführt und 1965 zu einem massiven Blockbuster-Film gemacht, der vielleicht die Version ist, mit der die meisten Kinogänger vertraut sein werden.

„The Sound of Music“ spielt in Österreich im Jahr 1938, am Vorabend des Anschlusses, der Annexion Österreichs durch Nazideutschland. Maria Rainer (Amy O’Donnell) ist Postulantin, eine zukünftige Nonne mit viel mehr Enthusiasmus und Frömmigkeit als Selbstdisziplin. Widerstrebend schickt die Äbtissin (Deborah Roeber) Maria aus der Abtei weg, mit einem Job als Gouvernante für die sieben Kinder des verwitweten Kapitäns Georg von Trapp (Brad Sorenson).

Als Maria im Haus von Trapp ankommt, stellt sie fest, dass der Kapitän sein Haus wie ein Schiff führt, mit strenger Ordnung und ohne Spiel und Frivolität – und vor allem ohne Musik. Unerträglich ist es für die quirlige Maria, die die Kapitänskinder Liesl, Friedrich, Louisa, Kurt, Brigitta, Marta und Gretl verführt und beginnt, ihnen das Singen beizubringen. Der anfängliche Ärger des Kapitäns lässt schnell nach, als er die Freude an der Musik wiederentdeckt und dabei Marias Reize wahrnimmt.

READ  Staatsbeamte aus der Region New Bedford sind besorgt über die Erhöhung der UMass-Studiengebühren

Um die Sache noch komplizierter zu machen, hofft eine Baronin (Stephanie Moore), Captain von Trapp, einen Lieferjungen (Zeke O’Donnell), der die 16-jährige Liesl (Julia Heaps) liebt, und natürlich die deutsche Regierung zu heiraten Druck auf den stolzen österreichischen Hauptmann, seinen Militärdienst unter Nazi-Flagge fortzusetzen. Auf der anderen Seite der Alpen in der Schweiz gibt es Sicherheit und Freiheit für die Familie – aber können sie dorthin gelangen?

Diese Produktion war beliebt, sagte Wyman, mit Rekordkartenverkäufen. Zwei Shows waren am 29. April ausverkauft, sagte sie, aber das ist nur laut Website. Die Truppe muss mit einer bestimmten Anzahl von Verkäufen rechnen, um die Lizenz zur Produktion des Stücks zu erhalten, aber dies spiegelt nicht unbedingt wider, was tatsächlich verfügbar ist.

„Unser Screening hat durchschnittlich etwa 200 Plätze pro Show“, sagte sie. „Also sind zwei Shows online bereits ausverkauft, aber es werden 220 Tickets an der Tür zum Kauf bereitstehen.“

Wyman drückte seine Wertschätzung für die Besetzung und das Orchester aus, alle Künstler aus der örtlichen Gemeinde, und reservierte ein besonderes Dankeschön für den Regisseur.

„Wirklich, der Star der Show ist Toby“, sagte sie. „Er ist der Regisseur, der Choreograf, der Bühnenbildner – es ist alles seine Vision. Er hat alles in seinem Kopf und er ist derjenige, der es zum Leben erweckt.“

„The Sound of Music“ ist am Samstag sowie vom 12. bis 14. Mai zu sehen.

Joel Martin kann per E-Mail unter [email protected] erreicht werden.

GIESSEN:

Maria Rainer: Amy O’Donnell

Kapitän Georg von Trapp: Brad Sorenson

READ  Neuer Gesetzentwurf besagt, dass Drive-by-Schießereien für Staatsanwälte verboten sind

Mutter Äbtissin: Deborah Roeber

Liesl: Julia Haufen

Friedrich: LJ Rollen

Louisa: Emma Leavitt

Kurt: Sawyer Roylance

Brigitta: Magnolia Burke (Matinee vom 7. Mai, 13. Mai), Nora Sackmann (Abend vom 7. Mai, 12. und 14. Mai)

Marta Kristi Jenks

Gretl: Cambell Charpentier

Max DetweilerEd Backell

Elsa Schrader: Stephanie Moore

Rolf Gruber: Zeke O’Donnell

Schwester Bertha: Sheryl Cassella

Schwester Margaretta: Rebecca Dalton

Schwester Sophia: Shanna Stakkeland

Franz: Patrick Connelly

Frau SchmidtJami Backell

Herr Zeller: Jacob Bang

Baron Elberfeld: Tom Silva

Baronin Elberfeld: Shaila Hardy

Admiral von Schreiber/Priester: Tom Silva

SS-Soldaten: Tom Silva, Marshall Bang, Toby Black

Nonnen/Partygäste: Shaila Hardy, Jeanne Klockers, Kristin Butterfield, Evve Higgins, Emily Haemmelmann, Jocelyn Jenks, Shauna Orton, Autumn Cottrell, Mercedes Gales

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.