Serie S: Zweites Modell der neuen Xbox fast bestätigt

Serie S: Zweites Modell der neuen Xbox fast bestätigt

Es wurde lange spekuliert, dass Microsoft zusätzlich zur leistungsstarken Xbox Series X eine billigere und etwas langsamere Xbox Series S auf den Markt bringen wird. Der interne Firmenname für dieses Gerät lautet Lockhart.

Stellenmarkt

  1. Senatsabteilung für Bildung, Jugend und Familie, Berlin
  2. GETEC net GmbH, Hannover

Jetzt ist es fast klar, dass diese Konsole erscheinen sollte. Die billigere Modellversion sollte eigentlich S heißen und gleichzeitig mit dem X auf den Markt kommen. Ein Benutzer fand die Quittung zufällig: Er kaufte ein Gamepad für die neue Konsole in einem nordamerikanischen Online-Shop.

Die Hardwarekompatibilitätsliste enthält explizit einen Verweis auf die Xbox Series X und ein S. Zusätzlich zur Konsole selbst wird bestätigt, dass die Geräte gleichzeitig verfügbar sein müssen.

Es besteht kein Zweifel, dass der Controller und die Verpackung echt sind. Des Käufer auf Twitter gepostet veröffentlichte mehrere Fotos und ein Video. Der Aufwand für Fälschungen wäre sehr hoch, kommerzielle Interessen sind in der Rechnung nicht erkennbar.

Natürlich ist das Gamepad der Xbox-Serie noch nicht wirklich im Handel erhältlich. Warum das Eingabegerät zum Verkauf angeboten wurde, ist unklar. Möglicherweise wollte ein Hardwaretester oder Fabrikarbeiter schnell Geld verdienen.

Es ist auch denkbar, dass Microsoft die Xbox Series S auf eine interessantere Weise als nur eine langweilige Pressemitteilung enthüllte. Gerüchten zufolge wird die Xbox Series S im August 2020 vom Hersteller offiziell vorgestellt, schreibt unter anderem The Verge.

Sony hat es bereits bestätigtdass es zwei Modelle der Playstation 5 geben wird. Der einzige bekannte Unterschied zwischen der Standardversion und der digitalen Version besteht darin, dass letztere ohne internes Laufwerk geliefert wird.

Dies sollte den Kauf dieser Variante etwas billiger machen, aber auf lange Sicht könnte sie für Kunden teurer sein – sie können Spiele nur über den Playstation Store erhalten, der für seine hohen Preise bekannt ist.

Unbestätigten Berichten zufolge wird die Xbox Series S nur eine Grafikleistung von 4 Teraflops (X: 12 Teraflops bestätigt) und 10 GB RAM (X: 16 GB bestätigt) aufweisen. In der Praxis sollte dies hauptsächlich bedeuten, dass Spiele der Serie X in 4K-Auflösungen und der Serie S in HD-Auflösungen berechnet werden.

Aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie es Golem reines Angebot
und lies Golem.de

  • ohne Werbung
  • mit deaktiviertem JavaScript
  • mit RSS-Feed für Volltext

READ  Yu-Gi-Oh! Master Duel für PS5, Xbox, Switch, PS4, PC, iOS und Android erhält neuen Gameplay-Trailer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert