Neue Firmwares für Handys von Apple bis Samsung

Apfel

Frisch aus den Entwicklerstudios von Apfel angekommen: iOS 14.0.1. Es ist das erste kleinere Update mit wichtigen Hotfixes für das kürzlich veröffentlichte iOS Version 14. Die folgenden Änderungen sind Teil des Updates:

  • Es wurde ein Problem behoben, durch das die Standard-Browser- und E-Mail-Einstellungen nach dem Neustart des iPhone zurückgesetzt werden konnten
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem die Kameravorschau auf dem iPhone 7 und dem iPhone 7 Plus nicht angezeigt werden konnte
  • Es wurde ein Problem behoben, durch das das iPhone keine Verbindung zu Wi-Fi herstellen konnte
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem einige Dienstanbieter keine E-Mails senden konnten
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem Bilder nicht im Nachrichten-Widget angezeigt werden konnten

IOS 14.0.1 ist über die Funkschnittstelle über eine WLAN-Verbindung und über iTunes verfügbar. Anschließend müssen Sie Ihr iPhone mit einem Kabel an ein Notebook oder einen PC anschließen, auf dem die iTunes-Software-Update-Software installiert ist.

Samsung

Alles andere als inaktiv war auch in den letzten Tagen Samsung. Die Südkoreaner haben unter anderem die Galaxy S20Serie mit einem Aktualisierung auf einer Benutzeroberfläche 2.5. Ein Teil davon beinhaltet einen professionellen Videomodus für die Kamera. Für die Filmaufnahme ist jetzt eine 8K-Aufnahme mit 24 fps in einem Seitenverhältnis von 21: 9 möglich. Darüber hinaus ist es im professionellen Modus möglich, die Mikrofonrichtung des Smartphones so zu steuern, dass bestimmte Töne während der Aufnahme aufgezeichnet werden können. Sie können auch die verwenden In-Ear-Kopfhörer Verwenden Sie das Galaxy Buds als Lavaliermikrofon, um Hintergrundgeräusche zu minimieren und klare Geräusche aufzunehmen.

In der Samsung Notes-App können Sie nach einem Update auf One UI 2.5 auch Notizen zu Audioaufnahmen von Vorträgen oder Besprechungen auf Smartphones der Galaxy S20-Serie hinzufügen. Wenn Sie verschiedene Geräte verwenden, können Benutzer mit der automatischen Speicher- und Synchronisierungsfunktion von Samsung Notes sehr schnell auf Notizen zugreifen – sei es von einem kompatiblen Smartphone aus. Tablette oder PC. In Wi-Fi-Netzwerken macht es Samsung einfach, Netzwerkkennwörter zwischen kompatiblen Galaxy-Modellen in der Nähe auszutauschen.

READ  Neue Probleme für Huawei-Geräte mit Google Apps stehen unmittelbar bevor

Noch mehr Samsung-Updates

Weitere Update-Meldungen von Samsung: The Galaxy M31 kann jetzt basierend auf One UI 2.1 verwendet werden. Und die Galaxy Note 20-Reihe erhält laut SamMobile in den ersten Ländern (Korea und Vereinigte Arabische Emirate) ein weiteres nicht spezifiziertes Kamera-Update. Es ist unklar, ob und wann dieses Update auch nach Europa und damit auch nach Deutschland kommen wird.

Für die Samsung Galaxy Z Flip und das Samsung Galaxy S20 Die Updates für den September-Patch für Android stehen der Familie seit einigen Tagen zur Verfügung. Gleiches gilt für die Modelle Samsung Galaxy S8 und Samsung Galaxy S8 Plus. Ein Update auf das Samsung Galaxy Z Fold 2 deaktiviert auch das z.B-Funktionalität des Smartphones kostenlos. Sie finden es über den “SIM-Karten-Manager” in der Einstellungs-App. Samsung hat die Kamera auch im Zusammenhang mit dem neuesten Update verbessert.

Huawei / Ehre

Biene Huawei und seine Tochtergesellschaft Honor hat sich in den letzten Tagen weniger mit neuen Funktionen als mit Sicherheitspatches befasst. Mehrere Smartphones haben den August-Patch für Android erhalten. Zum Beispiel das Huawei P40 Lite, das Huawei P30 Lite und das Huawei P20 Lite. Aber das auch Huawei Nova 5T, das Huawei P30 und das auch Ehre 9A. Laut dem inoffiziellen gibt es bereits den September-Patch Ehrenblog für die Huawei Mate 20 X.. Bestätigt Inzwischen ist das Huawei P30 Lite sollte kein Update mehr für EMUI 10.1 erhalten.

Noch nicht endgültig vorgestellt, aber bereits angekündigt: EMUI 11. Dies ist die modifizierte Benutzeroberfläche, die in Zukunft auf allen Huawei-Smartphones angezeigt wird, die auf Android 11 basieren. Ausgewählte Android 10-Modelle sollten jedoch auch EMUI 11 verwenden können. Neu sind beispielsweise zusätzliche ständig verfügbare Anzeigethemen, eine überarbeitete Fotogalerie und eine verbesserte Mehrfensterfunktion. Damit können Apps in schwebenden Fenstern auf dem Desktop geöffnet werden – so wie Sie es von Ihrem Heimcomputer kennen. Eine Beta-Version von EMUI 11 steht registrierten Entwicklern bereits zur Verfügung. Eine öffentliche Beta-Phase sollte bald folgen. Es ist noch nicht bekannt, wann die endgültige Version von EMUI 11 verfügbar sein wird.

READ  Autonomes Fahren: Software der Technischen Universität München blickt in die Zukunft

Oppo

Hat einen sehr ähnlichen Schritt Oppo abgeschlossen. Der chinesische Hersteller hat vor einigen Tagen ColorOS 11 vorgestellt. Die Software ist bereits als Beta für die ersten Smartphones verfügbar (zum Beispiel Oppo Find X2, Oppo Find X2 Pro), weitere Modelle werden in den kommenden Monaten folgen.

ColorOS 11 enthält neue Themen und Hintergrundbilder. Eine größere Auswahl an Schriftarten, Symbolen, Klingeltönen und Gestaltungsoptionen für das ständig aktive Display ist ebenfalls enthalten. Interessant ist auch, dass der Dunkelmodus künftig auf Oppo-Smartphones verwendet werden kann, die auf der neuen ColorOS-Version mit drei Farbschemata und Kontraststufen basieren. Der neue Super-Energiesparmodus kann auf sechs bevorzugte Anwendungen beschränkt werden. Darüber hinaus automatisiert die neue Battery Guard-Funktion den Ladevorgang im Hintergrund, sodass der Akku durch sanftes Auftanken seine Topform beibehält. Ein neuer Bildverbesserungsprozess (UI) Zuerst 2.0) sollte die Speichernutzung reduzieren, insbesondere bei hohen Bildraten.

Bereits verfügbar: eine neue Firmware für die Oppo A91. Es aktualisiert das Smartphone auf Android 10 und macht mit der vorinstallierten Benutzeroberfläche einen Sprung von ColorOS 6.1 zu ColorOS 7.

Asus

Auch wenn Sie der Erste sind, der es benutzt Asus Zenfone 7 Pro Sie können bereits die ersten Software-Updates installieren. Sie beseitigen Fehler bei Wi-Fi-Verbindungen, verbessern die Benutzererfahrung mit dem Touchscreen, aktivieren Google Lens in der Kamera und verbessern die Fotoergebnisse im Nachtmodus. Auch die Klangqualität mit Bluetooth-Headsets wurden verbessert, verspricht der Hersteller.

LG

Ein sehr interessantes Update ist auch von LG erhältlich. Für jeden, der es tut LG G8s ThinQ verwenden. Es wurde vor fast genau einem Jahr auf Basis von Android 9 verkauft. Jetzt wird es wiederbelebt – in Form eines Updates auf Android 10.

READ  Fitness-Tracker im Test: "Nur zwei Smartwatches sind wirklich geeignet"

Motorola

Es gibt auch gute Nachrichten für alle Benutzer der Motorola Moto G. 5G Plus. Denn ab sofort ist es nach Angaben des mobiFlip-Autors Max Planken möglichauf Firmware-Nummer QPN30.33-50 aktualisieren. Der Vorteil: 5G wird über Dynamic Spectrum Sharing (DSS) aktiviert. Mit der Netzwerktechnologie können Netzbetreiber LTE und 5G gleichzeitig verwenden Frequenzen zu bedienen.

OnePlus

Für die OnePlus 8 Pro Sie können in der Zwischenzeit auf OxygenOS 10.5.14 aktualisieren. Unter anderem bringt es den August-Patch für das Android-Betriebssystem mit. Aber auch die Netzwerkeinstellungen verschiedener europäischer Mobilfunkanbieter wurden angepasst. Außerdem wurde die fehlerhafte Anzeige überlappender Buchstaben auf der Umgebungsanzeige beseitigt.

Realme

Realme, Schwestermarke von OnePlushat ein Update für die Realme 6 Pro bis zur Entfernung. Es bringt das Smartphone nicht nur ab August auf das Android-Patch-Level, sondern behebt auch einige Fehler. Somit wird die Bluetooth-Verbindung nicht mehr unterbrochen, wenn der Benutzer in den Flugzeugmodus wechselt. Auch dafür Realme C3, das Realme X2 Pro und das Realme 5 Pro konnte einige Tage lang neue Firmware installieren.

Allgemeine Information

Alle hier genannten Updates für Android-Smartphones werden in Wellen verteilt. Das heißt: Sie sind regional zu unterschiedlichen Zeiten verfügbar. Aus diesem Grund möchten Hersteller in der Lage sein, auf Fehler zu reagieren, wenn sie im Rahmen des Update-Rollouts irgendwo auf der Welt auftreten. Machen Sie sich also keine Sorgen, wenn ein angekündigtes Update noch nicht auf Ihrem Smartphone verfügbar ist. Es wird kommen – früher oder später.

Ebenfalls wichtig: Sie werden durch eine Meldung auf dem Display Ihres Mobiltelefons über ein verfügbares Update informiert. Möglicherweise können Sie den Aktualisierungsprozess jedoch beschleunigen. Überprüfen Sie einfach die Einstellungen, um festzustellen, ob Sie einen manuell gestarteten Aktualisierungsprozess starten können. Das funktioniert nicht immer, aber ab und zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.