Netflix stellt „Drive to Survive“-Team-Tennis-Dokuserien ein und erhält Zugang zu allen vier Grand Slams

Netflix stellt „Drive to Survive“-Team-Tennis-Dokuserien ein und erhält Zugang zu allen vier Grand Slams

Nachdem Netflix Formel 1 und Golf bekommen hatte, konzentrierte es sich auf Tennis. Ab der Australian-Open-Saison 2022 hat der Streamingdienst Verträge mit allen vier Grand-Slam-Turnieren sowie der ATP Tour, WTA Tour und ATP Media unterzeichnet.

Die unbenannte Serie stammt vom Team hinter Netflix’ beliebtem „Formula 1: Drive to Survive“ sowie den gerade angekündigten Golf-Dokumentationen.

„Wir freuen uns, unser Angebot an Sportprogrammen mit dieser Hinter-den-Kulissen-Dokumentarserie weiter zu stärken“, sagte Brandon Riegg, Vice President von Netflix für nicht geschriebene und Dokumentarserien. „Tennis wird auf der ganzen Welt genossen, mit High-Stakes-Turnieren auf Kontinenten und Athleten aus unzähligen Ländern. Durch diese historische Partnerschaft mit allen vier Grand Slams, der ATP Tour, der WTA Tour und ATP Media, wird die Serie mit seltenen Zugängen und reichhaltigen persönlichen Geschichten gefüllt, die mit Sicherheit langjährige Fans und neue Zuschauer anziehen werden.

Die Serie wird von Box to Box Films produziert, wobei James Gay Rees und Paul Martin als ausführende Produzenten fungieren. Die Dreharbeiten zu den Australian Open laufen.

Die Australian Open haben Schlagzeilen darüber gemacht, ob der Spitzenspieler Novak Djokovic antreten darf. Dem Serben Djokovic wurde sein Visum zweimal von den australischen Behörden aufgrund seines Impfstatus entzogen – das Land hat eine sehr strenge Politik, die die Impfung von Besuchern vorschreibt, aber Djokovics Team hat argumentiert, dass er eine Sondergenehmigung für die Teilnahme erhalten hat.

Anfang dieser Woche kündigte Netflix eine weitere Serie des „Drive to Survive“-Teams an, die sich auf die PGA Tour konzentriert. Wie bei dieser Tennisserie hat Netflix Zugang zu allen vier großen Golfturnieren erhalten.

READ  Timmins News: Live-Unterhaltungsshow des Symphonieorchesters

Und hier ist die aktuelle Liste, in alphabetischer Reihenfolge, der Golfer, die sich der Serie verschrieben haben: Abraham Ancer, Daniel Berger, Cameron Champ, Joel Dahmen, Tony Finau, Matthew Fitzpatrick, Tommy Fleetwood, Rickie Fowler, Sergio Garcia, Harry Higgs, Max Homa, Viktor Hovland, Dustin Johnson, Brooks Koepka, Collin Morikawa, Kevin Na, Mito Pereira, Ian Poulter, Xander Schauffele, Jordan Spieth, Justin Thomas und Bubba Watson. Darüber hinaus wird Keita Nakajima, der weltbeste Amateurgolfer, an den Dokumentationen teilnehmen, die seine frühen Cracks bei großen Turnieren dokumentieren. Die Dreharbeiten sind im Gange und werden das ganze Jahr 2022 andauern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert