Mit Ray Tracing 1/3 langsamer als GTX 3080?

Mit Ray Tracing 1/3 langsamer als GTX 3080?

von Andreas Link – –
Bei der Vorstellung der Radeon RX 6000 gab es keine direkten Vergleichswerte für Raytracing, aber das Internet ist natürlich einfallsreich und hat einen Messwert von AMD gefunden. Und Sie können es zumindest grob mit den Werten der bereits verfügbaren Amperekarten vergleichen. Es kann sein, dass die Radeon RX 6800XT etwa 1/3 langsamer ist als eine Geforce RTX 3080.

Die neuen Radeons werden vorgestellt, aber was AMD vermieden hat, genauere Informationen über die Raytracing-Leistung zu geben, und das ist natürlich ein Gesprächsthema. Da AMD keine eindeutigen Hinweise auf die Raytracing-Leistung gibt, wird jetzt gesucht und festgestellt, dass die Radeon RX 6000 über einen Strahlenbeschleuniger pro Recheneinheit verfügt. Das sind 80 Einheiten für die Radeon RX 6900XT, 72 Einheiten für die Radeon RX 6800XT und 60 Einheiten für die Radeon RX 6800.

Wenn Sie ein Modell wie die Radeon RX 6800XT auswählen und mit der Geforce RTX 3080 vergleichen, gibt es 72 Strahlenbeschleuniger und 68 RT-Kerne. Für die Radeon gibt es einen Testwert von AMD unter dem Microsoft DXR SDK Toolkit namens Procedural Geometry. Die Stichprobe erreichte unter RDNA-2-Technologie das 13,8-fache der Beschleunigung oder 471 fps, während die Softwarebeschleunigung 34 fps betrug.

Zusätzlich zu diesem Wert gibt es jetzt einen geeigneten Testwert des Asus RTX 3080 TUF über Reddit, der 630 fps erreicht. Die Werte werden an anderer Stelle grob bestätigt – die Abweichungen sollten auf die Ungenauigkeit der Messung oder auf leicht unterschiedliche Messumgebungen zurückzuführen sein. Wenn Sie beide Werte ernst nehmen, ist die Amperekarte in diesem Testszenario um 33 Prozent schneller. Die Werte eines Geforce RTX 3090 betragen 749 fps. Es wäre 59 Prozent schneller als die Radeon RX 6800XT.

READ  Seltener ehemaliger Künstler enthüllt ursprüngliches Donkey Kong Country Art-Konzept

Die Radeon RX 6800 (XT) startet am 18. November. Das Flaggschiff Radeon RX 6900 XT wird am 8. Dezember pünktlich zum Weihnachtsgeschäft folgen.

Jene: AMD, Microsoft DX12-Grafikbeispiele, Vorkonforme EXE, Reddit, WCCFTech

Werbung: Die besten Grafikkarten für Gamer bei Alternate entdecken

Auch bei PCGH-Lesern beliebt:

AMD Radeon RX 6000: RDNA2-Ankündigung zusammengefasst

Nach Nvidia hat AMD auch eine neue Generation von Grafikkarten mit RDNA 2 angekündigt. Zusätzlich zu den neuen Treiberfunktionen wurden drei neue Karten vorgestellt, die AMD Radeon RX 6800, RX 6800XT und RX 6900XT. Diese sollen mit 16 Gigabyte Speicher direkt gegen die Geforce RTX 3070, RTX 3080 und RTX 3090 antreten. Im Video fassen wir alle wissenswerten Informationen zusammen und machen erste Prognosen. Übersicht über Technologien für Entwickler namens AMD FidelityFX in Kombination mit DirectX 12 UltimateOBEN

AMD Radeon RX 6000: Mit Super Resolution gegen Nvidia DLSS

In Zukunft wird AMD auch einen Algorithmus mit AI verwenden, um das Bild mit mehr fps gleichzeitig zu verbessern. AMDs Super Resolution tritt gegen Nvidias DLSS an.

READ  Deshalb haben sich Obama, Elon Musk und Apple für fragwürdige Überweisungen eingesetzt





[PLUS]    Geforce RTX 3070 im Test: Erster Eindruck von drei kundenspezifischen Designs plus FE mit Upgrade-Matrix



[PLUS] Geforce RTX 3070 im Test: Erster Eindruck von drei kundenspezifischen Designs plus FE mit Upgrade-Matrix



PCGH Plus: Zwei Jahre nach dem Geforce RTX 2070 erscheint sein Nachfolger auf Ampere-Basis. PCGH testet, ob die neuen “70er” in die Fußstapfen ihrer Vorgänger treten können. Der Artikel stammt von PC Games Hardware 12/2020.
Mehr …


gehe zu Artikel


Bildergalerie für “Radeon RX 6800XT: Mit Ray Tracing 1/3 langsamer als GTX 3080?”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.