Kyndryl ernennt Andreas Beck zum Managing Director für den Nahen Osten und Afrika

Kyndryl ernennt Andreas Beck zum Managing Director für den Nahen Osten und Afrika

DUBAI, Vereinigte Arabische Emirate – Kyndryl, der weltweit größte Anbieter von IT-Infrastrukturdiensten, hat die Ernennung von Andreas Beck zum Managing Director des Unternehmens für den Nahen Osten und Afrika bekannt gegeben, wobei sein Vorgänger Vickram Nagi eine neue Rolle als Vice President, Delivery, übernimmt Transformationsführer. bei Kyndryl.

Beck kehrt mit einem reichen Erfahrungsschatz in die Region zurück und arbeitet in mehreren Regionen, Branchen und Geschäftsbereichen. Zuletzt war er als Stabschef des Vorsitzenden der Kyndryl Group tätig. Von der Firmenzentrale in New York aus leitete Beck strategische Initiativen rund um die Schulung von Kyndryl und stellte sicher, dass die Geschäftsstrategie und die Prioritäten im gesamten Unternehmen aufeinander abgestimmt wurden.

Bevor er im Mai 2021 zu Kyndryl kam, leitete Beck die Finanzdienstleistungen und den öffentlichen Sektor für das Global Technology Services-Geschäft von IBM in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Während seiner vorherigen Tätigkeit in den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) hatte er auch mehrere Führungspositionen im Vertrieb inne und unterstützte Kunden im Nahen Osten und in Afrika.

„Der Nahe Osten und Afrika ist eine schnell wachsende Region, in der die digitale Transformation nicht nur als Wegbereiter für den Geschäftserfolg fungiert, sondern auch entscheidend dafür ist, die nationalen Agenden voranzutreiben“, sagt Beck. „Ich freue mich darauf, in die Region zurückzukehren und mit Mitarbeitern, Kunden und Partnern von Kyndryl zusammenzuarbeiten, um kritische Systeme in verschiedenen Branchen zu modernisieren und zu verwalten. »

Beck hat einen Bachelor of Business Administration von der Fontys – University of Applied Sciences in den Niederlanden und einen Master of Business Administration von der Warwick Business School in Großbritannien.

READ  Radeon HD 6970 & 6950: AMDs letzte 6000er-Serie wurde vor 10 Jahren enttäuscht

Kyndryl entwirft, baut, verwaltet und modernisiert die komplexen und kritischen Informationssysteme, von denen die Welt jeden Tag abhängt. Die mehr als 90.000 Mitarbeiter von Kyndryl betreuen mehr als 4.000 Kunden in mehr als 60 Ländern auf der ganzen Welt, darunter 75 % der Fortune 100.

Für weitere Informationen besuchen Sie www.kyndryl.com.

-Ende-

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.