Google: Chrome 84 blockiert nervige Benachrichtigungen

Google: Chrome 84 blockiert nervige Benachrichtigungen

Google hat die neueste Version 84 seines Chrome-Browsers veröffentlicht. Wie üblich enthält die Version eine Reihe neuer Webtechnologien und ist der erste große Schritt, um Websites in Zukunft weniger störend zu machen. Genau wie das Team im Web Updates Blog Chrome 84 verwendet die neue Benutzeroberfläche automatisch für diejenigen Seiten, die anstößige Benachrichtigungen oder Berechtigungsanforderungen verwenden. Das Chrome-Team hat zum ersten Mal Ideen Präsentiert Anfang dieses Jahres und Weitere Details im Mai. Dies bedeutet insbesondere, dass Anforderungen, die ansonsten als Popups angezeigt werden, zunächst unterdrückt und hinter einem speziellen Symbol versteckt werden.

Stellenmarkt

  1. Personalwerk Sourcing GmbH, München
  2. Coriolis Pharma Research GmbH, München

Mit Version 84 des Chrome-Browsers führt das Team auch sogenannte App Icon Shortcuts ein. Darüber hinaus sollten einfache oder häufig verwendete Funktionen einer Web-App schnell ausgeführt werden, indem Sie mit der rechten Maustaste auf das Startsymbol klicken. Um progressive Web-Apps (PWAs) zu unterstützen, sollte es ausreichen, das App-Manifest mit einem kurzen Eintrag für die Verknüpfung zu erstellen.

Die neue Kontextindexierungs-API ist wahrscheinlich auch für verschiedene Apps nützlich. Dies soll das Problem lösen, dass Inhalte möglicherweise auch offline verfügbar, aber schwer zu finden sind. Die Benutzeroberfläche erfordert auch das Auflisten von URLs und Metadaten für Offline-Inhalte. Der Browser kann dann den Zugriff erleichtern. Die Details werden von zur Verfügung gestellt Webentwicklungsdokumentation von Google.

Es gibt auch eine neue Wake-Lock-API, die verhindern soll, dass Bildschirmschoner automatisch gestartet oder den Bildschirm abgedunkelt werden. Das Team hat auch die Animations-API erheblich erweitert, und Chrome 84 startet Experimente mit Anweisungen zur SIMD-Webmontage. Letzteres sollte die Leistung verbessern, insbesondere für Multimedia-Anwendungen. Mit Chrome 84 Google testet auch das neue Quic-Protokoll und rollt die neue Richtlinien für die gleichen Cookies nochmal raus. Google hatte dies wegen der Koronakrise in der Zwischenzeit zurückgezogen.

READ  Corona-Pandemie: Suchen Sie nach dem Ursprung des Virus

Aktivieren Sie Javascript.
Oder benutze das Pures Angebot von Golem

und lies Golem.de

  • ohne Werbung
  • mit deaktiviertem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.