Finnland besiegt Österreich 7:1 bei Junioren-Weltmeisterschaften

Finnland besiegt Österreich 7:1 bei Junioren-Weltmeisterschaften

EDMONTON, Alta (dpa) – Ville Koivunen hat am Montag bei der Junioren-Hockey-Weltmeisterschaft zwei Tore erzielt, als Finnland Österreich mit 7:1 besiegte.

Brad Lambert erzielte ein Tor und zwei Vorlagen für Finnland (2:0), während Kalle Vaisanen, Samuel Helenius, Kasper Simontaival und Topi Niemela ebenfalls trafen.

Torhüter Juha Jatkola machte acht Paraden.

Martin Urbanek war Österreichs einziger Torschütze (0:1), während Sebastian Wraneschitz 41 Torschüsse abwehrte.

Nach den Spielen am Montag führt Finnland die Tabelle der Gruppe A mit sechs Punkten aus zwei regulären Siegen an, gefolgt von Kanada (drei Punkte), Deutschland (zwei Punkte), Tschechien (ein Punkt) und Österreich (null Punkte).

Ebenfalls in Edmonton erzielte Alexander Blank in der Verlängerung sein zweites Tor des Spiels, als Deutschland die Tschechische Republik mit 2:1 besiegte.

Blank erzielte mit 1:20 aus extra Frame den Deutschen (1:1) den ersten Turniersieg.

Blank eröffnete das Tor zum 24:29 des zweiten Drittels, aber Jan Mysak erzielte etwas mehr als 10 Minuten später den Ausgleich.

Florian Bugl machte 39 Paraden für Deutschland.

Jan Bednar stoppte 30 Schüsse für Tschechien (0-2).

In Red Deer, Alta., erzielte Danila Yurov ein Tor und eine Vorlage, als Russland die Schweiz in Gruppe B mit 4:2 besiegte.

Pavel Tyutnev traf spät im ersten Drittel, als Russland (1:1) schnell mit 3:0 in Führung ging.

Auch Dmitri Zlodeyev und Matvei Michkov trafen für Russland.

Attilio Biasca und Fabian Ritzmann trafen für die Schweiz (0:1).

Ebenfalls in Red Deer machte Jesper Wallstedt 48 Paraden und führte Schweden zum 3:0-Sieg über die Slowakei.

Theodor Niederbach eröffnete das Tor für Schweden (2:0) beim 6:25 des ersten Drittels.

READ  Formel-1-Live-Ticker: Untersuchung gegen Pole-Sitter-Spaziergang

Albert Sjoberg erzielte nach 6:50 Sekunden das 2:0, und Daniel Ljungman krönte das Ergebnis mit einem Tor im leeren Netz.

Simon Latkoczy stoppte 24 Schüsse für die Slowakei (0-2).

Der Schwede Leo Loof erhielt eine Strafe, weil er den Kopfball des Slowaken Simon Nemec überprüft hatte.

Nach den Spielen am Montag führte Schweden die Gruppe B mit sechs Punkten aus zwei Siegen an, gefolgt von den USA (drei Punkte) und Russland (drei Punkte). Die Schweiz und die Slowakei mussten noch einen Punkt holen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.