DDR-Kultband Electra - Sänger ist tot

DDR-Kultband Electra – Sänger ist tot

Schock für Fans der ostdeutschen Rockband Electra. Stephan Trepte, Sänger der Kultgruppe, starb im Alter von 70 Jahren.

Fotoserie mit 20 Fotos

Mit Liedern wie “nie zuvor” oder “Schritt in die Kathedrale” konnte Electra kleinere Erfolge in der DDR feiern. Jetzt ist Sänger Stephan Trepte tot, er starb im Alter von 70 Jahren, wie sein Sohn, Schauspieler Ludwig Trepte, auf seinem Instagram-Account bestätigte.

Der Musiker der Dresdner Band feierte am vergangenen Montag seinen 70. Geburtstag. “Jetzt bist du weg, nur gegangen, ohne dich zu verabschieden. Ruhig und geheim und mein Herz fließt über “, schrieb sein Sohn in einem Instagram-Beitrag. Stephan Trepte wollte Ludwig und seine Familie im Urlaub begleiten, heißt es.

“Du warst mein Idol, mein Freund, mein geliebter Vater, und ich war unglaublich stolz auf dich”, sagte der gestürzte Sohn. “Du warst ein begabter Sänger voller Emotionen und deine Stimme war genau in meinem Herzen. Vor allem aber waren Sie für mich der beste Vater der Welt, von dem ich insbesondere eines gelernt und gelernt hatte. Bedingungslose Liebe’

Electra war mehr als 40 Jahre bis zu seiner Auflösung im Jahr 2015 aktiv. 1974 veröffentlichten sie ihr erstes Album “Electra-Combo”. Weitere Alben folgten in den 70er und 80er Jahren, wie das Instrumentalwerk “Adaptations” (1976) oder “Eyes of Longing” (1985), mit dem die Band in der DDR bekannt wurde.

READ  Krebs und Corona: So sollten Krebspatienten von dem neuen Virusimpfstoff profitieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.