Corona-Zahlen: 11.176 Neuinfektionen in Deutschland

Corona-Zahlen: 11.176 Neuinfektionen in Deutschland

Sonntags ist die Anzahl der Neuinfektionen normalerweise etwas geringer als unter der Woche – es wurden jedoch mehr als 11.000 neue Koronafälle registriert. Der R-Wert ist ebenfalls gestiegen – zehn infizierte Personen infizieren durchschnittlich 14 andere Personen.

Die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus bleibt hoch. Wie das Robert Koch-Institut (RKI) am Sonntagmorgen unter Berufung auf die Informationen der Gesundheitsbehörden bekannt gab, wurden innerhalb von 24 Stunden 11.176 neue Infektionsfälle registriert.

Die Anzahl der erfassten Fälle ist in der Regel sonntags geringer als unter der Woche, da am Wochenende weniger Tests durchgeführt werden und die Gesundheitsbehörden häufig nicht alle Daten übermitteln.

Technische Schwierigkeiten

Die Gesamtzahl der seit Beginn der Pandemie in Deutschland verzeichneten Infektionsfälle stieg auf 429.181. Am Tag zuvor gab das RKI mit 14.714 Fällen die höchste Anzahl an Neuinfektionen in Deutschland seit Beginn der Pandemie bekannt. Es umfasste jedoch auch Fälle, die bereits am Donnerstag registriert worden waren, aber aufgrund technischer Probleme erst am Freitag dem RKI gemeldet wurden.

Die Zahl der Neuinfektionen in Deutschland liegt seit Tagen deutlich über den bisherigen Höchstständen vom Frühjahr. Die Zahlen sind jedoch schwer zu vergleichen, da derzeit deutlich mehr auf das Virus getestet werden als damals. Die Zahl der Todesfälle in Deutschland im Zusammenhang mit dem neuartigen Coronavirus ist inzwischen auf 10.032 gestiegen, wie auch das RKI bekannt gab. Dies sind 29 mehr Todesfälle als am Tag zuvor. Nach Angaben des Instituts wurden rund 317.100 Menschen geborgen.

Zehn Infizierte infizierten 14 andere Menschen

Die Anzahl der Reproduktionen, kurz R-Wert, betrug laut RKI-Managementbericht am Samstag (Vortag: 1,23) 1,36. Dies bedeutet, dass zehn Infizierte fast 14 andere Menschen infizieren. Der R-Wert zeigt die Infektionsrate ungefähr eineinhalb Wochen vorher.

READ  68 Kunstwerke in Berlin angegriffen: Museen erleiden den größten Schaden seit dem Zweiten Weltkrieg - Berlin

Darüber hinaus gibt der RKI in seinem Managementbericht ein sogenanntes 7-Tage-R an. Der Wert bezieht sich auf einen längeren Zeitraum und unterliegt daher weniger täglichen Schwankungen. Nach Schätzungen von RKI betrug dieser Wert am Samstag 1,38 (Vortag: 1,30). Es zeigt den Infektionsprozess vor 8 bis 16 Tagen.




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.