CBD Oil

CBD Öl: Mittel gegen ADHS für Kinder und Erwachsene, Forschung und Effekte

Bis zum heutigen Tag ist die Wurzel für die Entstehung von ADHS (Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung) noch nicht vollkommen klar. Die Wissenschaft vermutet, dass dahinter nicht nur eine einzelne, sondern eine Gruppe unterschiedlicher Faktoren, welche Eng im Zusammenhang mit der Genetik stehen, dafür verantwortlich sind. Es zeigt sich meistens zum ersten Mal im Kindheitsalter in Form von Ruhelosigkeit und Konzentrationsschwierigkeiten. Doch ebenso sind auch Erwachsene davon betroffen, bei denen ein chronischer Verlauf nicht verhindert werden konnte.

Forscher konnten bei Kindern von der Norm abweichende Spezifika im Neurotransmittersystem erkennen. Durch diese Botenstoffe werden überhaupt erst Verbindungen zwischen den einzelnen Hirnzellen hergestellt, was sie unverzichtbar macht. Die Gabe von CBD könnte gegen ADHS eine positive Auswirkung haben.

Aktuelle Forschungserkenntnisse deuten Wirkung von CBD bei ADHS an

Man könnte sagen, dass diese Forschung noch sehr wenig fortgeschritten ist, jedoch zeigen sich schon jetzt positve Resultate, dass Cannabidiol einen guten Einfluss auf den Verlauf nach einer Diagnose mit Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung 

haben könnte. Das Cannabidiol beruhigt Geist und Körper, was als absolutes Ziel des Heilungsprozesses für ADHS gilt.

Kann CBD gegen ADHS helfen? Lindert es nur Symptome oder kann es heilen?

Wie bei beinahe allen Krankheitsbildern gilt auch hier, dass sich die Symptomatiken bei jedem Betroffenen unterschiedlich ausufern können. Bei manchen sind neurobiologische Merkmale auffälliger, bei anderen findet man Auffälligkeiten die neuropsychologischen Ursprungs sind. Auch das Verhalten in der Schwangerschaft und eventuelle Komplikationen während der Geburt könnten eine Schlüsselrolle, bei einer späteren Erkrankung spielen.

Dieses Zusammenwirken von diversen Umwelteinflüssen, kann dazu führen, dass in der weiteren Entwicklung bestimmte Abweichungen entstehen, die Neuronalität verändern und sich somit die für ADHS typischen Symptome entwickeln. Nun ist der Einsatz von CBD gegen ADHS nach ärztlichem Ratschlag möglich. Vor allem weil dieses pflanzliche Produkt im Verhältnis zu den regelmäßig verschriebenen Medikamenten, viel weniger Nebenwirkungen mit sich bringt. Wenn überhaupt welche vorkommen sollen. Auslöser warum die Aufmerksamkeit eingeschränkt ist und zappeliges, krass impulsive Verhaltensweisen auftritt ist auf eine mangelnde Versorgung im Hirn durch bestimmte Botenstoffe.Dazu zählen besonders Serotonin und Dopamin.

READ  Geschäftsverbot: Trump Pressures TikTok

 CBD hat laut jüngsten Forschungsergebnissen eine Wirkung auf das sogenannte Opioidsystem und das Serotoninsystem im Organismus des Menschen gezeigt. Es kann zur Entstressung und Relaxierung beitragen, was abermals ein allgemein gesteigertes Wohlbefinden nach sich ziehen kann. CBD Öl der Firma CBDax ist also der perfekte Begleiter zur konservativen Behandlung und unersetzlich für Klientel, welches sensibel oder gar kraftvolle negative Reaktionen auf die angewandte Medikation demonstrieren. 

Wie CBD bei Menschen mit ADHS eine positive Wirkung hervorruft

Das ist auf den Einfluss auf das im Körper vorhandene Endocannabinoidsystem zurückzuführen, da dieses durch die Einnahme von CBD bei ADHS, angesprochen wird. Besser gesagt die zuständigen CB1 und CB2 Rezeptoren, welche dieses steuern.

Durch die Verabreichung des Cannabidiols beginnt eine Interaktion mit den zwei Rezeptoren und dem Pflanzenstoff, was abermals, derzeitigem Stand nach zu urteilen, der Forschung Botenstoffe wie Serotonin aktivieren und deren Ausschüttung vorantreiben kann. Serotonin ist auch als Glückshormon im Volksmund bekannt.

Auch dazu gehören Dopamin und Glutamat, welche besonder ausschlaggebend im Zusammenhang mit der ADHS-Erkrankung stehen und deshalb von Bedeutung für Betroffene sind. Bei dieser Krankheit herrscht ein Ungleichgewicht zwischen all diesen Stoffen, und genau das sollt Cannabidiol ausgleichen, indem es dem Gehirn eine Stütze zur Verbreitung der Neurotransmitter ist. Zudem vermuten Erforschende, dass CBD bei ADHS die Minderung von Angstzuständen vorantreiben kann und zeitgleich eine Steigerung der Gedächtniskapazität hervorruft und diese Schwäche deutlich lindern kann. Dies könnte vor allem bei Kindern, die zwecks von ADHS eine Lernschwäche haben sehr hilfreich sein.

Ist CBD Öl für Kinder die unter ADHS leiden verträglich?

READ  Frankreich: 62 Polizisten verletzt und zusammengeschlagen - Fotograf verletzt

Da man CBD einfach und legal kaufen kann, es ebenso nicht psychotrop wirkt und natürlich aus einer Pflanze gewonnen werden kann, scheint es sich um eine harmloses Produkt zu handeln. Die eine Anwendung von CBD Öl für Kinder also theoretisch unproblematisch erscheinen lässt, jedoch gut abgewogen und abgesprochen werden soll.

Von der WHO (World Health Organization) wird es als gut verträglich eingestuft und ebendaher zugänglich für den unbedenklichen Verzehr. Nebenwirkungen gibt es sehr rar und wenn, dann äußern sich diese in Mundtrockenheit und verringerten Appetit oder Müdigkeit. Eine ausgesprochene Empfehlung für die Verabreichung an Kleinkinder gibt es allerdings nicht. Genauso wenig wie ein dezidiertes Verbot. Dies liegt daran, weil momentan noch keine ausreichenden und verwertbaren wissenschaftlichen Forschungsergebnisse zur Thematik, ob CBD Öl für Kinder verträglich ist. Grundlegend kann man sagen, dass ein Kinderorganismus teils sensibler und wiederkehrend auch heftiger reagieren kann als der eines ausgewachsenen Menschen, weshalb hier sicherlich Vorsicht wichtig ist. Eine Einnahme sollte wenn möglich zuvor mit dem Kinderarzt besprochen werden, um möglicherweise verstärkte Neben- und Wechselwirkungen im Vorfeld schon vermeiden zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.