Bundesliga: Borussia Dortmund hat es in Augsburg vermasselt

Es wurde eine halbe Stunde lang gespielt, als Erling Haaland richtig loslegte. Bei der Bildung eines Zuges kollidierte der Dortmunder Stürmer mit Augsburger Kapitän Jeffrey Gouweleeuw, und beiden wurde eine gelbe Karte gezeigt.

Es war sicherlich eine symbolische Szene. Haaland stritt mit dem Gegner, mit dem Spiel in Dortmund und auch mit sich selbst. Denn die 20-Jährige konnte sich kaum ins Rampenlicht stellen.

Erst in der 90. Minute bekam Haaland seine erste Torchance. Der Norweger konnte jedoch Torhüter Rafal Gikiewicz nicht erreichen.

Der CHECK24 Doppelsieg mit Simon Rolfes mit allem rund um das Schalke-Debakel, den Bankrott des BVB und den Spielerstreik in Mainz am Sonntag ab 11 Uhr im Fernsehen auf SPORT1

In der vergangenen Saison gab Haaland mit drei Toren ein sensationelles Debüt gegen Augsburg Borussia Dortmund gefeiert. In dieser Saison stottern seine Auftritte jedoch immer noch ein bisschen.

Erstes Tor des Spiels

Mit 5: 0 in der ersten Runde des Pokals beim MSV Duisburg konnte er genauso gut nicht auf die Torliste kommen wie an diesem Samstag in Augsburg. Zuvor erzielte er beim 3: 0-Start der Bundesliga gegen Gladbach zwei Tore. Der Knoten wurde durch Bestrafung gebrochen, nachdem er den Ball von Teamkollegen Jadon Sancho für den Lauf genommen hatte.

Aber in Augsburg fehlte Haaland, der immer nach seinen eigenen Zielen dürstet, die Kraft und Durchdringung, die die Menschen gewohnt sind. Vor Felix Uduokhais 0: 1 40. Minute hob er die Abseitsposition auf und begann die ernüchternde 0: 2-Niederlage.

Die Highlights der Bundesliga sonntags ab 9.30 Uhr in der Bundesliga Pur im Fernsehen auf SPORT1

READ  Christoph Metzelder: Oliver Pocher kümmert sich um ihn - Menschen

Haalands Vorfall ist nicht nur auf sich selbst zurückzuführen, sondern auch auf die Verteidigung starke Augsburger Teamkollegen konnten Haaland kaum in eine gefährliche Szene bringen.

“Das war nicht defensiv und offensiv genug”, sagte BVB-Verteidiger Manuel Akanji. Mats Hummels beklagte sich: “Wir haben aus den Situationen zu wenig Möglichkeiten geschaffen und die wenigen nicht ausgenutzt.” Dies gilt auch für Haaland.

Und so erlebte die Dortmunder Mannschaft am Mittwoch einen frühen Rückschlag für den Supercup gegen den FC Bayern, bei dem der ehemalige Schalke Daniel Calgiuri in der 54. Minute das Endergebnis aller Menschen lieferte und Borussia sensibel traf. ((Bundesliga-Spielplan 2020/21)

Akanji: “So etwas, manchmal so”

Anstelle von Dortmund liegt Augsburg nun zumindest bis Sonntagabend an der Spitze – zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte. ((Bundesliga-Tabelle)

Die Skeptiker, die dem jungen Dortmunder Team um Haaland, Sancho, Giovanni Reyna und Jude Bellingham noch nicht mit der nötigen Konstanz vertrauen, fühlten sich bestätigt.

Werde der Tippgeber Deutschlands! Registrieren Sie sich jetzt für das SPORT1-Vorhersagespiel

Einige der Aussagen nach dem Spiel waren auch irritierend. Zum Beispiel sah Hummels, der nicht für seine nicht reflektierenden Aussagen bekannt ist, “gutes Spiel in vielen Bereichen”. Akanji sagte kurz und bündig: “Es geht so, manchmal so. Man findet immer etwas, wenn wir die Spiele verlieren.”

Das klingt nicht nach dem Biss, den man braucht, um den FC Bayern in einem Meisterschaftskampf anzugreifen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.