Kundenbindung: Apple plant Fitness-Abonnement und Super-Bundle

Kundenbindung: Apple plant Fitness-Abonnement und Super-Bundle

Apple One wird mehrere digitale Angebote der Gruppe bündeln, die bisher nur als Einzelpläne verfügbar waren. Damit würde Apple Amazon Prime nachahmen und eine stetige Einnahmequelle aufbauen.

Stellenmarkt

  1. STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart, Köln
  2. Technische Informationsbibliothek (TIB), Hannover

Bundles sollen sein Bloomberg-Bericht laut Markt im Oktober 2020 zusammen mit neuen iPhones.

Das Basispaket sollte Apple Music und Apple TV + enthalten, eine teurere Version enthält auch den Apple Arcade-Spieledienst. Die nächsthöhere Version soll den Apple News + Magazinservice ergänzen. Die Kombinationsabonnements müssen günstiger sein als Einzelabonnements. Es gibt Berichte über ein solches Superabonnement seit 2019, aber bisher wurde es nicht angekündigt.

Der neue Fit-Service wird als weiteres Element hinzugefügt. Denken Sie an virtuelle Fitness- und Trainingskurse über eine App auf dem iPhone, iPad und Apple TV.

Im März 2020 fand statt Macrumors Eine neue Fitness-App in einer zuvor entdeckten iOS 14-Version zum Start des Beta-Tests. Neben Indoor-Laufen, Radfahren, Rudern, Stretching und Krafttraining sollten auch Gehen, Tanzen und Yoga einbezogen werden. Videos führen Sportler durch verschiedene Workouts und Aktivitäten. Die Apple Watch muss messen, ob das Training durchgeführt wurde und wie intensiv der Aufwand war.

Aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie es Golem reines Angebot
und lies Golem.de

  • ohne Werbung
  • mit deaktiviertem JavaScript
  • mit RSS-Feed für Volltext

READ  Red Alert: Der Fluch der DAX-Kletterer: Wird der Lieferheld mit einem ähnlichen Schicksal bedroht? | Botschaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.