Zusammenfassung der Bundesliga-Trainer: Finden Sie heraus, wer in Deutschland wohin fährt

Wenn es ein Thema gab, das die Bundesliga in dieser Saison geplagt hat, dann ist es, dass fast jeder den Trainer wechselt oder zumindest darüber nachdenkt – sogar der Ligameister. Bayern München.

Nachfolgend finden Sie die neuesten Nachrichten und Gerüchte darüber, wohin die Trainer fahren:

Wird der FC Köln Baumgart verpflichten?

Durch SportbildSteffen Baumgart, Manager des SC Paderborn, wird die Billy Goats mit einem Zweijahresvertrag übernehmen:

Nach Angaben von SPORT BILD und BILD wird Steffen Baumgart (49) der neue Trainer des 1. FC Köln und erhält bis 2023 einen Zweijahresvertrag.

Der Vertrag mit dem vom Abstieg bedrohten traditionellen Verein gilt für die 1. und 2. Liga. Baumgart kostet keine Überweisung. Sein Vertrag mit dem Zweitligisten SC Paderborn, bei dem er seit April 2017 arbeitet, läuft zum Ende der Saison aus. Dort machte Baumgart den Marsch von der 3. in die 1. Liga und gewann viel Sympathie für den erfrischenden Angriffsfußball in der Abstiegssaison 2019/20. Er hatte vor Wochen seinen Rücktritt vom SCP angekündigt.

Letzte Woche hat Köln Baumgart als neuen Trainer ausgewählt und dann den ursprünglich bevorzugten Kandidaten, den ehemaligen Trainer Peter Stöger, abgesagt.

Bayer Leverkusen und Eintracht Frankfurt auf Terzic und Seoane

Gemäß Sportbild, Borussia Dortmund Interim Manager Edin Terzic ist einer der Hauptkandidaten für Bayer Leverkusen und Eintracht Frankfurt:

Nach Berichten von BILD und SPORT BILD hat Dortmunds ständiger Interimstrainer Edin Terzic (38) die besten Chancen, in der kommenden Saison Chef zu werden.

Prospekt 1: Bayer Leverkusen! Bayer-Chefs suchen einen Cheftrainer für die neue Saison. Auch Hannes Wolf (40), dessen Vertrag nur bis Ende Mai läuft, ist eine Option für die Zukunft. Aber: Rudi Völler (61) und Simon Rolfes (39) verfolgten genau, wie Terzic den BVB zum Champions League Plätze nach sieben Punkten Rückstand auf Platz vier Anfang April.

Prospekt 2: Eintracht Frankfurt! Terzics Name wird auch am Main erwähnt, wenn es um Adi Hütter ‘Nachfolger geht (51). Der Österreicher wechselt nach der Saison für 7,5 Millionen Euro nach Borussia Mönchengladbach. Niko Kovac (49) hat gezeigt, dass ein emotional aufgeladener Trainer wie Terzic in die Eintracht passt. Die sensationelle Kroate führte Frankfurt 2018 zum Triumph im DFB-Pokal.

Mehr, Sportbild Außerdem berichteten Oliver Frankenbach (53), CFO von Eintracht Frankfurt, und Ben Manga (47), Fußballdirektor, kürzlich in die Schweiz gereist, um Gerardo Seoane, Manager von Young Boys, zu sehen. Nicht schockierend, wirft Leverkusen auch einen Blick auf Seoane:

Es sieht so aus, als hätte Frankfurt definitiv eine Chance für den Young Boys-Trainer. Markus Krösche (40), der neue Sportmanager von Eintracht, beschäftigt sich ebenfalls intensiv mit Seoane. Aber nicht nur die Hessen haben Seoane im Kader: Leverkusen hat den Trainer schon lange beobachtet, sondern auch einen Trainer in Hannes Wolf (40), der einen gewissen Ruf im Team hat. Im Moment wollen sie den Corporate Club beobachten, um zu sehen, welche Entscheidung die beste ist.

READ  Live-Wahlen in den USA 2020: Kleiner rechtlicher Erfolg für Trump in Pennsylvania

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.