Kanadier sollten für die zweite Dosis denselben COVID-19-Impfstoff erhalten: NACI

Der Nationale Beratende Ausschuss für Immunisierung (NACI) hat empfohlen, dass Kanadier für beide Dosen den gleichen COVID-19-Impfstoff erhalten.

Die Agentur aktualisierte seine Impfrichtlinien 21. Mai, um die Empfehlung für die zweiten Injektionen aufzunehmen, sowie was zu tun ist, wenn ein Impfstoffkandidat nicht verfügbar ist.

NACI sagte, wenn der Impfstoff, der für die erste Dosis einer Person verwendet wurde, nicht zugänglich ist, sollten “Versuche unternommen werden”, ihnen eine zweite Dosis eines ähnlichen Impfstofftyps zu geben.

Wenn also die erste Dosis einer Person ein mRNA-Impfstoff wäre, müsste ihre zweite Dosis auch ein mRNA-Impfstoff sein. Pfizer und Moderna sind die einzigen zwei in Kanada zugelassenen mRNA-Impfstoffe.

Es gibt “keinen Grund zu der Annahme”, sagte NACI, dass es “andere Sicherheitsprobleme geben würde oder [a] Schutzmangel “, wenn jemand eine Dosis Pfizer und dann eine Injektion von Moderna erhalten hat oder umgekehrt.

Wenn jemand eine Dosis AstraZeneca bekommt und keine Sekunde bekommt, hat er möglicherweise auch ein Foto von Johnson & Johnson. Beide sind die einzigen in Kanada zugelassenen viralen Vektorimpfstoffe.

Das Individuum sollte das Risiko seltener, aber schwerwiegender Blutgerinnsel verstehen, die als impfstoffinduzierte thrombotische Thrombozytopenie (VITT) bekannt sind und mit viralen Vektorimpfstoffen einhergehen.

Fälle von VITT wären mit der zweiten Dosis niedriger als mit der ersten, sagte NACI.

Trotz der aktualisierten Richtlinien stellte NACI klar, dass derzeit keine Daten zur Austauschbarkeit von Impfstoffen vorliegen.

Weitere Informationen zum Mischen der Dosen, insbesondere für diejenigen, die eine Dosis des AstraZeneca-Impfstoffs erhalten haben, werden Anfang Juni erwartet.

Insgesamt 20.717.310 Dosen COVID-19-Impfstoffe wurden im ganzen Land verabreicht, von denen die überwiegende Mehrheit sind Pfizer.

READ  Österreich wird nächste Woche wiedereröffnet

Heutzutage, Kanada hat 1.352.121 Fälle von COVID-19 und 25.162 Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus registriert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.