EnBW eröffnet im vierten Quartal Europas größte Schnellladeflotte für Elektrofahrzeuge, Energy News, ET EnergyWorld

FRANKFURT, – Der deutsche Energieversorger EnBW hat am Freitag angekündigt, im vierten Quartal die größte öffentliche Schnellladeflotte für Elektrofahrzeuge in Europa zu eröffnen, in der 52 Elektrofahrzeuge mit erneuerbarer Energie aufgeladen werden können.

Der Park befindet sich an der Kreuzung der Autobahn Kamener Kreuz in Nordrhein-Westfalen und versorgt Hochleistungs-Ladestationen mit einer Leistung von jeweils 300 Kilowatt (kW) mit erneuerbarem Strom.

Es ermöglicht Ladezeiten von fünf Minuten für eine Reichweite von bis zu 100 Kilometern.

„Der Standort Kamen ist der nächste Schritt beim Schnellladen, nachdem wir seit über einem Jahr täglich einen neuen Schnellladestandort in Betrieb genommen haben“, sagte Timo Sillober, Vertriebs- und Betriebsleiter bei EnBW, einem hauptsächlich öffentlichen Sektor. Zugehörigkeit zum Elektrizitätsversorgungsunternehmen, das Aktivitäten im Zusammenhang mit Elektrofahrzeugen entwickelt hat.

Die Energie für den Parkbetrieb wird aus neu gebauten Photovoltaikmodulen stammen, obwohl diese Solarenergie nicht ausreicht, um alle Wiederaufladebedürfnisse zu erfüllen.

Die EnBW will bis 2025 2.500 Schnellladestationen in Deutschland betreiben, eine Zahl, die die deutsche Tankstellenflotte der großen Ölunternehmen übersteigt.

Es wurden Mobilitätszugangsverträge für Fahrer entwickelt, die Einkäufe auf von EnBW verwalteten Websites tätigen können, die über mobile Anwendungen mit Ladestationen anderer Anbieter austauschbar sind.

Finanzielle Details des Projekts wurden nicht bekannt gegeben.

EnBW hat 5,5 Millionen Kundenkonten für die Versorgung mit Strom, Gas und Wasser sowie für Energiedienstleistungen.

Deutschland startete im November ein Programm in Höhe von 3 Milliarden Euro, um den Verbrauchern Rabatte für den Kauf von Elektrofahrzeugen und Wallbox-Ladegeräten zu gewähren und die Modernisierung von Programmen zu unterstützen, mit denen alte Fahrzeuge verschrottet und in Innovationen investiert werden.

READ  Jeder zehnte Käufer wünscht sich ein Elektroauto: Der Trend geht zum kleinen "Stadttank".

Analysten sagen, dass die wachsende Anzahl öffentlich zugänglicher Ladestationen die Bedenken hinsichtlich des Einsatzes von Elektrofahrzeugen lindern und Geschäftsmöglichkeiten mit Mehrwert rund um die Standorte bieten wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.