Medienbeobachtung / Clipping / Pressespiegel

 

Presseraum.at - Presseclipping

Sicher möchten Sie über den Erfolg Ihrer Pressearbeit und das Bild Ihrer Organisation in der Öffentlichkeit informiert sein.

Vermutlich fehlt Ihnen aber die Zeit, um täglich hunderte Zeitungen durchzukämmen – Dann sollten Sie jetzt weiter lesen!

Einige Clipping-Agenturen wie bieten  ein umfassendes Dienstleistungspaket rund um das Thema Clipping an. Sie durchsuchen (clippen) für Sie zu meist sehr guten Konditionen die österreichischen, deutschen, schweizer und anderen europäischen und sogar weltweiten Printmedien wie Zeitungen und Broschüren und das Internet, damit sie sich nicht im Blätterwald verirren oder sich in den Datenleitungen verheddern. Sie recherchieren täglich allein in Österreich in über 2100 Printmedien, ca. 2000 Newsgroups und rund 3360 Websites. So entgeht Ihnen nichts!

Die Clipping Dienstleister beraten und unterstützen in der Regel bei der Auswahl Ihrer Suchbegriffe und der Analyse der Ergebnisse. Auch bei der Planung ihrer weiteren Pressearbeit helfen die Presseclipping Anbieter auch gerne weiter.
 

Unsere Empfehlung ist die österreichische Clippingagentur

MMO Media & Market Observer

MMO - Media Market Observer bietet Ihnen ein umfassendes Medienbeobachtungsservice für Österreich und Europa zu Ihren Stichworten und Suchthemen!

Medienausschnitte werden automatisiert nach Ihren Stichworten gefunden und von geschulten Redakteuren selektiert. Auch tagesaktuelle Pressespiegel, alle Artikel und Ausschnitte zeitnah und digital, werden angeboten. Bereits am Morgen werden alle wichtigen Medien-Meldungen über Sie, ihr Unternehmen oder auch Ihre Mitbewerber gefiltert und digitalisiert. Dabei deckt der Anbieter alle wichtigen Medien in Österreich und auf Wunsch auch in Europa ab. MMO ermöglicht individuelle, schwerpunktmäßige Analysen Ihrer PR-Arbeit, liefert aber auch automatisch Details wie Artikelgröße, Auflage und Äquivalenzwerte. Zusätzlich wird das Angebot durch Medienresonanzanalysen und Sendehinweise ergänzt.

Selbst Pressespiegelportale im Corporate Design gegliedert nach Unternehmensbereichen und inkl. Übersetzungen ausländischer Meldungen können problemlos realisiert werden.

Sie können unverbindlich eine Probebeobachtung der österr. Printmedien für max. 5 Suchbegriffe  buchen. Der Testlauf endet automatisch nach 10 Tagen.

Detaillierte Informationen zu unseren Produkten und Services finden Sie unter http://www.mmo.at

 

Für Neulinge im Bereich Medienbeobachtung hier eine kurze Definition für Medienbeobachtung aus Wikipedia.de (Stand März 2007):

Medienbeobachtung ist eine Dienstleistung für Öffentlichkeitsarbeit und Public Relations. Sie dokumentiert die Präsenz von Suchbegriffen oder Themen in einem möglichst repräsentativen Mediensample. Damit können Kommunikations-Ziele kontrolliert und Veränderungen in der öffentlichen Meinung rechtzeitig erkannt werden.

In der Praxis beauftragt die Kommunikations-Abteilung eines Unternehmens ein darauf spezialisiertes Unternehmen, den Medienbeobachter, mit der Dokumentation eines bestimmten Stichworts oder Themas in den Massenmedien. Hier hat sich eine Differenzierung und oftmals auch eine Spezialisierung nach Printmedien, Online-Medien sowie Radio- und TV-Sendungen herausgebildet. Die Dokumentation erfolgt als Clipping, dem aus der Zeitung geschnittenen Artikel oder Ausschnitt, bei audiovisuellen Medien als Beitrag auf Musik- oder VHS-Cassette. In letzter Zeit haben sich verstärkt digitale Formate durchgesetzt. Möglich ist auch die Lieferung als Fließtext oder als Kurzfassung (Abstract).

Die Zahl der beobachteten Medientitel geht in der Regel in die Tausende im deutschsprachigen Raum; auf der ganzen Welt ist dies ein vielfaches mehr. Der Medienbeobachter führt die Recherche traditionell per Hand mit Hilfe von Lektoren oder elektronisch mit Hilfe von Suchabfragen in einem Volltext durch. Aufgrund der Synergie-Effekte kann ein Medienbeobachter weitaus günstiger arbeiten als eine einzelne Kommunikations-Abteilung oder eine PR-Agentur.

Quelle: Wikipedia.de